Eichplatz , Jena

Reiseführer und Bilder von Eichplatz in Jena

29

Eichplatz (Jena)

Besuchen Sie zusätzlich Bilder Eichplatz , den Stadtplan-Eichplatz und Hotels Nähe Eichplatz .

Der Eichplatz ist der große zentrale Platz in Jena. Er wird im Norden von der Johannisstraße, im Osten von der Rathausgasse und im Süden von der Kollegiengasse umrahmt. Im Westen grenzt er an das Einkaufszentrum Neue Mitte. Darüber erhebt sich das Hochhaus JenTower (früher Universitätshochhaus) als Höhendominante. Weitere markante angrenzende Gebäude sind das historische Rathaus, die Stadtkirche und partiell auch das Collegium Jenense, das auch den Hörsaal Eichplatz beherbergt.

Entstehung

Ausgrabungen wiesen Siedlungstätigkeit bereits vor 2.500 Jahren nach. Der Stadtkern wurde bis auf den Marktplatz dicht bebaut. 1806 entstand durch einen Brand infolge der französischen Besetzung eine Lücke im Nordwesten, der viel kleinere historische Eichplatz. Seinen Namen erhielt er von einer erstmals 1816 in der Mitte gepflanzten Eiche, die mehrmals einging und beschädigt wurde. Amerikanische und englische Bombenangriffe zerstörten 1945 den Großteil der Altstadt auf dem Areal. Für den Bau des Universitätshochhauses wurde der Rest der erhalten gebliebenen Bausubstanz 1969 abgerissen. Ein Teil des historischen Eichplatzes wurde mit den Turmsockel überbaut. Der neu entstandene Raum wurde ab 1972 Platz der Kosmonauten genannt. Seine Fläche vergrößerte sich auf über einen Hektar. In den 1990er Jahren erfolgte die Rückbenennung in Eichplatz. Ende der 1990er Jahre wurde zum Marktplatz hin die Marktpassage errichtet. Im selben Zeitraum entstand das City Carree, das die räumliche Trennung vom Holzmarkt wiederherstellte.

Ereignisse

Im November 1989 wurden mehrere Bürgerforen und Demonstrationen mit bis zu 40.000 Teilnehmern abgehalten. Am 26. November hielt der Theologe Klaus-Peter Hertzsch eine richtungsweisende Rede:

::"Und die Wohlstandsgesellschaften haben längst die Erfahrung gemacht: Wer sich auf dem Karussell von Streß und Konsum immer nur um sich selber dreht, wird bald merken, sein Lebenslauf ist Leerlauf. Wir haben uns von manch Ketten freigemacht. Wir brauchen keine neuen. Auch Ladenketten können die Menschen fesseln. Und wir haben wenig gewonnen, wenn die Herrschaft der Funktionäre durch die Herrschaft der Millionäre ersetzt wird."

Gegenwart

Derzeit wird der von Bäumen gesäumte Platz vorwiegend als Parkplatz genutzt. Darüber hinaus gibt es eine etwa 2.000 m² große Grünfläche mit Spielplatz. Der Baumbestand setzt sich im Wesentlichen aus Platanen und Winterlinden zusammen. Gelegentlich finden Trödel- und Jahrmärkte auf dem Gelände statt.

Bauvorhaben

1993 gab es einen städtebaulichen Wettbewerb, den Trojan, Trojan + Neu aus Darmstadt gewannen. Eine weitere Grundlage bildet die Realisierbarkeitsstudie von DU Diederichs Projektmanagement. Die Studie wurde nicht veröffentlicht.

Der Platz befindet sich im Eigentum der Stadt Jena (Stand Anfang 2011), die beabsichtigt, den Platz an Investoren zu verkaufen. Als Bodenrichtwert werden 870 €/m² angegeben (Stichtag 31.12.2010). Der aktuelle Bebauungsplan sieht eine großflächige Bebauung vor: "Neben der Sicherung einer geordneten städtebaulichen Entwicklung geht es vor allem auch um eine weitgehende Investitionssicherheit an diesem exponierten Standort". Der Plan orientiert sich im Grundriss vage an den mittelalterlichen Grenzen. Die beiden vorgesehenen Baukörper darauf fassen die ursprünglich kleinteilige Struktur zu großen Volumina zusammen. Der Nutzungsschwerpunkt im südlichen Gebäude soll Einzelhandel sein. Mit 10.000 m² Verkaufsfläche erfüllte es die definitorische Untergrenze eines Einkaufscenters.

Darunter soll eine mehretagige Tiefgarage betoniert werden. Das hydrogeologische Gutachten kommt hier zu der Bewertung: "Die für die 2-geschossige Tiefgarage berechneten Aufhöhungen von 0,23 m bis 0,59 m und entsprechende abstromige Absenkungen lassen eine signifikante Beeinflussung der Umgebungsbebauung besorgen". Weiter heißt es: "Grundsätzlich wird auf Grund des anstehenden und somit drückenden Grundwassers im voraussichtlichen Gründungsbereich die Ausführung einer Weißen Wanne (wasserundurchlässiger Beton) empfohlen".

Das mikroklimatische Gutachten prognostiziert: "Der PMV-Wert, ein Maß für das thermische Behaglichkeitsempfinden, erfährt in Bereichen z.B. des neuen kleinen Eichplatzes und der südlichen Rathausgasse eine z.T. signifikante Verschlechterung, die in erster Linie auf verminderte Strömungsgeschwindigkeiten zurück zu führen ist".

Bürgerbeteiligung

1992 wurde eine ergebnisoffene Bürgerbeteiligung durchgeführt. Der Arbeitskreis Stadtgestaltung/Nutzung formulierte unter anderem folgendes Ziel: "im Gebiet der Innenstadt haben große, klotzige Gebäude - wie z.B. supermoderne Warenhäuser - nichts zu suchen". Der Arbeitskreis Verkehr/Freiflächen forderte, "die Verkehrsströme um das Stadtzentrum herumzuleiten". 1995 wurde ein abschließendes Thesenpapier formuliert. Laut dem damals beteiligten Siegfried Ferge sind die von den Bürgern erarbeiteten Thesen "dann mehr oder weniger im Nichts verschwunden".

Im Herbst 2010 hat sich eine Bürgerinitiative gegründet, die den aktuellen Plan ablehnt. Aus ihrer Sicht entspricht die Planung weder den Bedürfnissen der Einwohner noch erfüllt es den Anspruch einer integrierten Stadtentwicklung. Sie beklagt, dass keine Diskussion über eine andere Schwerpunktsetzung als Gewerbe stattgefunden hat. Andere denkbare Konzepte, wie beispielsweise Markthalle, Stadtpark, Kulturzentrum, Kunstmuseum oder Mischformen daraus sind nie ernsthaft in Erwägung gezogen worden. Ihre Straßenumfrage unter mehr als 300 Passanten hat zudem ergeben, dass sich über 90 Prozent der Jenaer gegen den Verkauf des Platzes aussprechen. Der Antrag auf ein Bürgerbegehren, das eine stärkere Bürgerbeteiligung umzusetzen suchte, wurde vom Rechtsamt der Stadt Jena mit der Begründung einer Verfristung abgelehnt.

Im Mai 2011 begann mit der Ausschreibung des Grundstücks ein europaweiter Wettbewerb um "die überzeugendsten Ideen und die schlüssigsten Konzepte". Zehn Interessenten stellen sich diesem Verfahren. Die Namen der potentiellen Investoren wurden bislang nicht veröffentlicht. Sie reichen Konzepte ein, welche nach städtebaulichen, architektonischen, ökologischen und wirtschaftlichen Kriterien von einer Jury beurteilt werden.

Neben drei Vertretern des Jenaer Stadtrat und fünf Fachjuroren werden auch drei Bürger dieser Jury angehören, die per Losverfahren ausgewählt werden sollen.

Gesamtbewertung Eichplatz

Aus den separaten Sehenswürdigkeitsbewertungen zu der Attraktion ergibt sich die durchschnittliche Bewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 291 Bewertungen zu Eichplatz :
63%
  • Die Jenaer Philharmonie ist ein Symphonieorchester in Jena. Es wurde 1934 a...
  • Das Ensemble der 3 Dornburger Schlösser liegt am Rand eines Muschelkalkfels...
  • Camburg ist eine Kleinstadt im Nordosten des Saale-Holzland-Kreises in Thür...
  • Jentower - Der Hochhausturm hieß bis Januar 2005 Intershop Tower nach seinem d...

Eichplatz -Stadtplan

Eichplatz  Stadtplan

Zurzeit oft gebuchte Jena-Hotels

Schwarzer Bär Jena Ansicht
Lutherplatz 2
EZ ab 80 €, DZ ab 105 €
Pension Bertha Foto
Westbahnofstraße 9, 07745 Jena
Hostel Jena Fotografie
Lassallestr. 8, 07743 Jena
EZ ab 15 €, DZ ab 17 €
Jembo Park Hotel Bild
Rudolstädter Str. 93, 07745 Jena
EZ ab 27 €, DZ ab 46 €


Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Jena

Hotels buchen

Reservieren Sie ein gutes Sonderangebot hier auf Citysam ohne Reservierungsgebühr. Gratis zur Buchung bekommt man auf Citysam unseren E-Book-Reiseführer!

Straßenkarte von Jena

Entdecken Sie Jena und die Region durch die übersichtlichen Jena-Stadtpläne. Direkt per Straßenkarte sieht man Sehenswürdigkeiten und reservierbare Hotels.

Attraktionen

Infos und Bilder von Optisches Museum, Apolda, Theaterhaus Jena, Dornburger Schlösser und jede Menge andere Attraktionen erhalten Sie mit Hilfe unseres Reiseportals dieses Gebiets.

Unterkünfte von Citysam

Beliebte Jena-Hotels hier finden und reservieren

Die folgenden Hotels finden Sie in der Nähe von Eichplatz sowie weiteren Sehenswürdigkeiten wie Roter Turm , Göhre , Evangelische Stadtkirche St. Michael. Zusätzlich finden Sie Hotelplattform momentan 265 andere Hotels von Jena. Alle Reservierungen inklusive kostenlosem PDF Reiseführer zur individuellen Zusammenstellung.

Scala Turm Hotel Restaurant Inoffizielle Bewertung 4

Leutragraben 1 78m bis Eichplatz
Scala Turm Hotel Restaurant

ibis Jena City Inoffizielle Bewertung 2

Teichgraben 1 220m bis Eichplatz
ibis Jena City

Schwarzer Bär Jena Inoffizielle Bewertung 4 TOP

Lutherplatz 2 320m bis Eichplatz
Schwarzer Bär Jena

Steigenberger Esplanade Jena Inoffizielle Bewertung 4

Carl-Zeiss-Platz 4 390m bis Eichplatz
Steigenberger Esplanade Jena

Gasthof zur Schweiz TOP

Quergasse 15 420m bis Eichplatz
Gasthof zur Schweiz

Suche nach ähnlichen Unterkünften:

Anreise:
Abreise:
Hotels Sehenswürdigkeiten Stadtpläne Fotos

Eichplatz  in Jena Copyright © 1999-2018 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.