Bismarckturm, Jena

Beschreibungen und Fotos zu Bismarckturm in Jena

51

Bismarckturm

Besuchen Sie auch Fotos Bismarckturm, unseren Stadtplan-Bismarckturm sowie Hotels nahe Bismarckturm.

Ein Bismarckturm ist eine besondere Form des Bismarckdenkmals.

Von 240 Bismarcktürmen sind heute noch 173 vorhanden. In der Bundesrepublik Deutschland sind noch 146 von ehemals 184 Türmen erhalten. Einige, u. a. alle 47 Türme nach dem Entwurf "Götterdämmerung" von Wilhelm Kreis, wurden als so genannte Bismarcksäulen errichtet. Diese Bezeichnung ist auf den 1899 ausgeschriebenen Wettbewerb der Studentenschaft zurückzuführen, der die Errichtung möglichst vieler Feuersäulen (und nicht Aussichtstürme) anregen sollte. Doch auch andere Bismarcktürme, z. B. die reinen Feuersäulen ohne Aussichtsfunktion, werden vielfach als Bismarcksäule bezeichnet.

Zu historischen Details der Bismarcktürme siehe Bismarckdenkmal #Geschichte.

Erhaltene Türme

Übersee

  • Bismarckturm in Chile auf dem Cerro Caracol oberhalb der Stadt Concepción. 1921 eingeweiht, bei zwei Erdbeben 1939 und 1960 so stark beeinträchtigt, dass das Obergeschoss abgetragen wenden musste. Weitere starke Beschädigung beim Erdbeben 2010.
  • Bismarckturm in Kamerun, südlich von Limbe auf Kap Nachtigal, welches die Ambas Bay von der Man of War Bay trennt. 1901 erbaut, ab 1903 und bis mindestens 1965 als Leuchtturm benutzt.

Nicht erhaltene Türme

Polen – ehem. Preußen, Provinz Schlesien

  • Bismarckturm Glogau auf dem Gurkauer Berg. Entwurf Götterdämmerung. Grundsteinlegung 1906, um 1945 gesprengt.
  • Bismarckturm Gottesberg auf dem Winklerberg. Einweihung 1902, 1947 gesprengt.
  • Bismarckturm Kattowitz im Südpark auf der Beatenhöhe. 1903 eingeweiht, 1933 abgetragen.
  • Bismarckturm Myslowitz am Dreikaisereck. Entwurf Götterdämmerung. 1907 eingeweiht, zwischen 1933 und 1938 abgetragen.
  • Bismarckturm Ratibor. 1913 eingeweiht, 1933 gesprengt.
  • Bismarckturm Stonsdorf auf dem Prudelberg. 1901 eingeweiht, vor 1992 gesprengt.
  • Bismarckturm Ziegenhals auf der Mittelkoppe. Holzbauweise, 1902 eingeweiht, 1912 von einem Sturm zerstört.

Bismarckturm Zobten in der Nähe des Zobtenbergs (Ślęża). Steinbauweise, 1907 eingeweiht,

52

Jenzig

Besuchen Sie auch Bilder Jenzig, den Stadtplan Jenzig sowie Hotels Nähe Jenzig.

Er ist 380 Meter hoch und der "Hausberg" der thüringischen Großstadt.

Auf dem Jenzig steht das Jenzighaus, ein beliebtes Ausflugsziel mit hervorragender Aussicht über die Stadt.

Eigentlich ist der Berg eine Ausformung des Saaletalhangs. Der Fluss hat sich in den Kalkstein der Gegend eingearbeitet und so eine markante Landschaft hinterlassen. Vom Gipfel, der einer Landzunge gleich ins Saaletal ragt, kann man leicht und fast immer auf gleicher Höhe über das Hufeisen zur Ruine Kunitzburg gelangen, die auf dem nächsten in nördlicher Richtung gelegenen Berg am rechten Ufer des Saaletals steht.

Die jenaer Neofolk-Gruppe Forseti benannte ihr erstes Album nach dem Berg.

53

Schillerkirche (Jena)

Besuchen Sie auch Bilder Schillerkirche , den Stadtplan-Schillerkirche oder Hotels Nähe Schillerkirche .

Die Schillerkirche "Unserer lieben Frau" ist ein Kirchgebäude im Jenaer Stadtteil Wenigenjena (Jena Ost). Hier wurden am 22. Februar 1790 Friedrich Schiller und Charlotte von Lengefeld getraut.

Baugeschichte

Die Schillerkirche wurde im 14./15. Jahrhundert als Saalkirche an Stelle eines Vorgängerbaus (um 1300) errichtet. Charakteristisch ist die auffällige bauliche Zweiteilung in ein Langhaus und einen Chor.

Der Kirchbau begann im ersten Drittel des 15. Jhd. mit der Arbeit am Chor, musste allerdings nach einiger Zeit unterbrochen werden. Ende des 15. Jhd. wurde das Langhaus gebaut, wobei es wieder zu einem Baustopp und erst 1557 zu einer einfachen Fertigstellung kam.

1897 bis 1902 wurde der Chor restauriert und gewölbt. 1977 wurde die Kirche und 2003 der Chor erneut umfassend saniert.

Innenausstattung

Das Innere des Kircheraums ist schlicht gehalten. Im Langhaus befindet sich eine zweistöckige Empore (z.T. noch aus dem 18. Jhd.).
Die Orgel stammt vom Orgelbaumeister Böhm und wurde 1997 nach umfangreicher Renovierung neu geweiht.
Im Chorraum befinden sich ein spätgotischer Sakramentsschrein (Chornordwand) und eine Gedenktafel für die Hochzeit Friedrich Schillers.

Namensgebung

Der ursprüngliche Name der Schillerkirche lautet "Unserer lieben Frau". Sie wurde zu Ehren Marias erbaut.

Am 22. Februar 1790 heirateten in dieser Kirche Friedrich Schiller und Charlotte von Lengefeld. Im Volksmund bürgerte sich deshalb der Name "Schillerkirche" ein, weswegen sie 1909 umbenannt wurde.

Gemeindliches Leben

Die Schillerkirche gehört im Kirchkreis Jena, Region Ost zum Gemeindebezirk Wenigenjena (mit dem Lutherhaus und der Marienkirche Ziegenhain). Das gottesdienstliche und geistliche Leben wird ehrenamtlich durch die offiziell eingetragene Gebetsbruderschaft Jena getragen und gestaltet.

Gesamtbewertung Schillerkirche

Aus den separaten Sehenswürdigkeitsbewertungen zu dieser Attraktion ergibt sich die Durchschnittsbewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 27 Bewertungen zu Schillerkirche :
63%

Bismarckturm-Stadtplan

Bismarckturm Jena Stadtplan

Momentan oft gebuchte Jena Hotels

Thüringer Sozialakademie - Tagungshotel Foto
Am Stadion 1, 07749 Jena
EZ ab 55 €, DZ ab 69 €
Pension Bertha Foto
Westbahnofstraße 9, 07745 Jena
Hotel Haus Orchideental Fotografie
Alte Hauptstrasse (Parkplatz), 07745 Jena
EZ ab 55 €, DZ ab 65 €
Hostel Jena Ansicht
Lassallestr. 8, 07743 Jena
EZ ab 15 €, DZ ab 17 €


Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Jena

Unterkünfte reservieren

Reservieren Sie Ihr günstiges Hotel in Jena hier bei Citysam ohne Buchungsgebühr. Kostenlos zu jeder Reservierung bekommen Sie bei Citysam einen PDF Guide!

Straßenkarte Jena

Entdecken Sie Jena sowie die Umgebung durch die nützlichen Straßenkarten. Direkt per Luftbild findet man interessante Attraktionen und Hotels.

Touristenattraktionen

Informationen von Dornburger Schlösser, Optisches Museum, Schillerkirche , Volkshaus Jena und viele andere Attraktionen erfahren Sie innerhalb des Reiseportals für diese Region.

Hotels Sehenswürdigkeiten Stadtpläne Fotos

Bismarckturm in Jena Copyright © 1999-2018 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.